• Moin Annette ,

    Ich überlege schon die ganze Zeit ob ich das machen lasse, es geht hier nicht um die Kosten sondern nur

    um die Narkose ....

    ich habe bei jeglicher Narkose auch immer Angst um meinen jeweiligen Hund . Ich versuche auch immer um eine Narkose herum zu kommen .

    Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.

            Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben , sondern den Tagen mehr Leben .

  • Anette lass doch erst mal auf Cushing testen, das ist ein guter Rat von Nadin. Dafür wird 2x Blut abgenommen das kann jeder Tierarzt. Wir waren mit Anton auch in Hofheim im CT für den Kopf wegen Augenproblemen. Er war da auch schon 12. Die Narkose hat er gut verkraftet aber die Angst das er die Narkose nicht verträgt war riesig groß. Heute bin ich mir sicher das ich jegliche Narkose die nicht zu 100 % nötig ist umgehen werde.

    Was sollen die Aufnahmen denn zeigen? Gibt es einen anderen Therapieansatz bei einer Diagnose? Oder vermutet man einen Tumor? Das war bei Anton der Fall. Er hatte keinen ,zum Glück. Falls er einen gehabt hätte wäre er in seinem Alter nicht mehr operiert worden. Das hätte ich ihm nicht angetan. Deshalb habe ich mir im Nachhinein die Frage gestellt warum wir das CT überhaupt gemacht haben. Wir haben uns da reinreden lassen, aus Angst unseren Antoniushund zu verlieren. Würde heute anders entschieden.

    Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen.


    Christian Friedrich Hebbel

  • Christa

    nach langem Überlegen habe ich mich entschlossen, nicht zum CT nach Hofheim zu fahren.


    Ich werde Kimi diesen Streß nicht mehr zumuten und die Narkose auch nicht.

    Man muss manchmal auch realistisch sein ... Kimi ist ein Senior und ich tue alles was in

    in meiner Macht steht, dass es Ihm soweit gut geht, aber auch der beste Tierarzt macht

    ihn nicht mehr jünger als er ist.


    Wir lassen jetzt die nächsten Tage die Blutuntersuchung von unserem Haustierarzt durchführen

    und schauen was sich daraus ergibt !


    Momentan ist er wieder anfallsfrei mit der Gabe von Luminal von 1/4 Tablette morgens und Abends und

    das hat soweit keine Auswirkungen auf sein Bewusstsein.

    Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote :bulli1:

  • Anette, ich befürworte Deine Entscheidung. Ihr macht das richtig. Genießt die Zeit mit Kimi und wer weiß, vlt ergibt sich etwas bei der Blutuntersuchung was Ihr vorher nicht wusstet.

    Wünsche Euch eine gute und anfallsfreie Zeit.

    LG von Christa und Jamie Lee :*

    Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen.


    Christian Friedrich Hebbel

  • Moin Annette ,


    super deine Entscheidung :thumbup:.......behandle deinen Kimi so wie du gerne behandelt werden möchtest , dann bist du mit Sicherheit auf


    dem richtigen Weg . Wir wünschen euch noch ein langes gemeinsames Leben .....fühlt euch umarmt :umarmung:

    Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.

            Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben , sondern den Tagen mehr Leben .

  • Guten Morgen,

    das alles was hier über unsere Senioren in den letzten Tagen geschrieben wurde ist schon sehr traurig und

    es kommen mir morgens schon die Tränen und dabei haben wir so schönes Wetter im Rhein-Main-Gebiet.


    All unseren " Sorgenkindern " wünsche ich noch viele Tage, Wochen oder auch Monate bei Ihren

    Hundeeltern. Den Hundeeltern wünsche ich weiterhin viel Kraft für kommende Zeit.


    Grüße aus dem sonnigen Darmstadt

    Annette

    Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote :bulli1:

  • Moin Annette ,


    ich weiß schon gar nicht mehr was ich dazu sagen soll || , da hat man ja schon Angst ins Forum zu schauen .


    Dann mach es deinem Kimi schön warm und verwöhne ihn ( da stehn wir Rüden äh Männer drauf ). Das wird schon.....:umarmung:

    Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.

            Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben , sondern den Tagen mehr Leben .

  • @ Torsten
    kommen gerade wieder von Tierklinik ;(;( es wurde einfach nicht besser.
    Kimi wollte nur noch in den Garten und hat sich unter Bäume gelegt.. Er hat den ganzen

    Nachmittag keine Ruhe gefunden und ständig gehechelt. Also hab ich wieder angerufen!
    Wieder mehrere Spritzen und morgen um 15 Uhr haben wir Termin beim Chef.

    Kimi s Bauch ist ziemlich aufgebläht, das hat der Diensthabenden Ärztin nicht gefallen


    Jetzt schläft er erstmal - mal sehen wie die Nacht wird.


    schönen Abend noch

    Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote :bulli1:

  • Moin Annette ,


    ach man was soll denn das ? Was hat denn die Ärztin zum geblähtem Bauch gesagt ?


    So schlimm kann es ja scheinbar nicht sein sonst hätte sie den Chef sicherlich dazu geholt .


    Dann kann man euch jetzt erst einmal nur eine ruhige angenehme Nacht wünschen .

    Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.

            Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben , sondern den Tagen mehr Leben .